Kategorien
bcpb

WAS BEDEUTET CORONA FÜR POLITISCHE BILDUNG?


by Lorenz Semmler

Unser Alltag, unsere Gesellschaft, unsere Demokratie (?), unsere Art zu kommunizieren, unsere Arbeitsweisen, unsere Finanzierungsgrundlagen und vieles mehr verändern sich gerade zum Teil massiv. Auch wenn dieses Thema keinem Oberthema des Barcamps direkt zuzuordnen ist, soll hier darüber diskutiert und kollektiv „rumgesponnen“ werden, was das für die Zukunft unser politisch bildnerischen Arbeit bedeutet, wie wir darauf reagieren und uns vielleicht auch weiterentwickeln können und vielleicht sogar müssen. Nach einer kurzen, gemeinsamen Situationsanalyse könnte es darum gehen, wie Politische Bildung speziell jene junge Menschen unterstützen kann, die unter der aktuellen Situation am stärksten „leiden“. Ein weiterer Ansatzpunkt könnte die Auseinandersetzung damit sein, wie Politische Bildung Menschen dabei unterstützen und einen Rahmen bieten kann, die aktuelle Krise als Chance für gesellschaftlichen Wandel zu begreifen und sich konstruktiv und angstfrei mit der Frage auseinanderzusetzen, wie wir (nicht) leben wollen. Einen ersten Versuch die Situation in einer Mindmap zu greifen findet ihr hier: https://atlas.mindmup.com/2020/05/0644c5708dec11ea8e2c3d6e0258a7d3/corona_situationsanalyse/index.html

Versuch einer Momentaufnahme: https://atlas.mindmup.com/2020/05/0644c5708dec11ea8e2c3d6e0258a7d3/corona_situationsanalyse/index.html
https://atlas.mindmup.com/2020/05/916dc5708dec11eab57e23e25e6c5a84/corona_und_die_folgen_f_r_politische_bil/index.html
Gesellschaftliche Veränderungen und Veränderungen für den Arbeitsplatz fallen durch die Corona-Krise zusammen. … Was bedeutet das für die politische Bildung? Zeit zum Innehalten oder Chaos durch Veranstaltungsausfall? 
* Planungsunsicherheit * Benachteiligte Jugendliche fallen unter den Tisch. 
* Massive Einschränkungen der Grundrechte (Was bedeutet das für Solidarität? Wer wird abgehängt? Wirtschaftliche Folgen?)

  • Corona Momentaufnahme zum Weiterdenken für #BCPB2020
  • Europäische Entwicklungen
  • Untergrabung der Demokratie in Ungarn und Polen
  • Solidarität mit Italien
  • EU-Außengrenzen, verheerende Flüchtlingssituation insb. in Griechenland
  • autoritärer Führungsstil
  • massive Einschränkungen des Grundgesetzes
  • Bewegungsfreiheit
  • Versammlungsfreiheit
  • gesellschaftlicher Wandel?
  • Solidarität?
  • Katalysator für Digitalisierung
  • wirtschaftliche Folgen?
  • Folgen der wirtschaftlichen Folgen?
  • Hinterfragung von Institutionen
  • Hinterfragung von „Arbeit“
  • Kontrollregime
  • Nationalismus
  • Hinterfragung von Wachstumsparadigma
  • Langzeitfolgen
  • Verstärkung der Flüchtlingsströme aufgrund verheerender Folgen der Pandemie in „Schwellen-/Drittweltländern“
  • gesellschaftliche Spannungsfelder
  • Freiheit vs. Gesundheit
  • Kritik vs. gemeinsamer Kampf gg. den Virus
  • Wirtschaft vs. Mensch
  • wer darf zuerst öffnen
  • Wirtschaft vor sozialen Fragen
  • private Ausgangssperre vs. Fortführung der Arbeit auch in nicht „systemrelevanten“ Bereichen
  • Überwachung vs. Gesundheit
  • Alt vs. Jung
  • Einrichtungen Politischer Bildung
  • kleinere und freie Träger sind existentiell bedroht (insb. Bildungs- und Begegnungshäuser)
  • Planungsunsicherheit für Veranstaltungen
  • finanzielle Unsicherheit für Veranstaltungen/längerfristige Planung
  • Notwendigkeit inhaltlich auf Corona(-Folgen) zu reagieren
  • Notwendigkeit organisatorisch zu reagieren
  • Zielgruppe Jugend
  • welche Folgen hat Isolation?
  • Welche Folgen hat fehlender Körperkontakt?
  • Verstärkung von Ungleichheit?!
  • kein eigenes Zimmer
  • keine angemessene digitale Ausstattung für Homeschooling
  • existentielle Bedrohung (Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit Eltern)
  • häusliche Gewalt
  • Computerspiele und Co.?
  • Eltern können wenig unterstützen
  • Schulen geschlossen
  • Strukturgebend
  • außerschulische Einrichtungen geschlossen
  • Ansprechpartner bei Problemen
  • Definitionsmacht
  • Wissenschaft vs. Wirtschaft vs. Politik?
  • Kontrollverlust
  • gesellschaftliche Ungleichheit wird verschärft
  • Blasen werden verschärft weil immer mehr digital

Fokus auf Verwertungslogik… 

Was bedeutet das für politische Bildungsarbeit?(Corona und die Folgen für politische Bildungsarbeit zum Weiterdenken #BCPB2020)

  • inhaltliche Herausforderungen
  • (viele Themen waren immer schon Themen der politischen Bildung, allerdings wird durch die Corona-Krise aus abstrakten Themen sehr stark wahrnehmbare, dringende Themen)
  • Randthenmen gerate in die Mitte des gesellschaftlichen Kurs, politische Bildung hat jetzt eine Chance, Menschen zu diesen Themen zu erreichen. 
  • Krise als subjektiv bedeutsamer Lernanlass 
  • gesellschaftliche Themen werden bearbeitbar
  • Deutungshoheit
  • Definitionsmacht
  • Denken in (demokratischen) Alternativen
  • Macht- und Herrschaftsverhältnisse
  • Aufklärung
  • Individualisierung des Virus entgegentreten
  • Folgen der Privatisierung und Einsparungen im Gesundheitssektor
  • „wenn du dich nicht dran hältst, bist du daran schuld…“
  • Ressentiments entgegentreten
  • alte Sündenböcke werden wieder ausgegraben (die Chinesen, Juden usw.)
  • Verschwörungstheorien entgegentreten
  • Gefahren für Demokratie benennen
  • z.B. Grundgesetzeinschränkungen
  • Machtmissbrauch
  • Einsatz von BigData zum Gesundheitsschutz? (Zusammenarbeit mit Medienpädagogik)
  • gesellschaftliche Ungleichheitsstrukturen sichtbar machen
  • Handlungsspielräume aufzeigen
  • Handlungsspielräume können in einer Krise vergrößert werden
  • Bsp. polizeiliches Ermessen bei neuer Situation (Lockdown)
  • (gesellschaftliche) Instutionen können hinterfragt werden
  • „sicheren“ Reflektionsrahmen anbieten
  • gesellschaftliche Spannungsfelder bearbeiten
  • Digitalisierung der politischen Bildungsarbeit
  • analoge Angebote ins Digitale „übersetzen“?
  • wer wird dabei ausgeschlossen/abgehängt
  • was geht dabei „verloren“
  • welche neuen Möglichkeiten ergeben sich dadurch?
  • welche Tools sind wofür sinnvoll?
  • Datenschutz
  • OER
  • „Blasen“ aufbrechen
  • Organisatorische Maßnahmen
  • Gesundheitsschutz bei Seminaren
  • Teilnehmer_innenbegrenzung?
  • neue Finanzierungswege finden
  • Bildungsprozesse unter den Bedingungen sozialer Distanz?
  • Beziehungsarbeit ohne Nähe?
  • Benachteiligung von marginalisierten Gruppen
  • stärkere Zusammenarbeit mit Bezugswissenschaften
  • Medienpädagogik
  • –> Big Data für Gesundheitsschutz?
  • Psychologie
  • was macht Kontrollverlust mit den Menschen
  • Folgen der Isolation?
  • Wirtschaftswissenschaften
  • Soziologie
  • Philosophie
  • Solidarität?

Pluralität der freien Träger politischer Bildung ist in Gefahr

Was schaffen wir, um eine Lobbyarbeit in Gang zu setzen Dachverbände sind aktiv, z.B. * AdB, bap, DVBPnoch keine Schnittstellen zu anderen Bereichen außerschulischer Bildung* Vernetzungsmöglichkeiten aufbauen 
agj Rettungsschirm?Nur für Brandenburg:https://mbjs.brandenburg.de/aktuelles/pressemitteilungen.html?news=bb1.c.664871.de

Als ABC haben wir Argumente für die Rettung der politischen Bildung hier zusammengeschrieben: https://www.abc-huell.de/2020/03/18/politische-bildung-muss-gerade-jetzt-weiter-gehen/

https://www.forum-transfer.de/index.htmlForum TransferInnovative Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten von CoronaEntwicklung & Transfer von Konzepten für Handlungsfelder der Kinder- und Jugendhilfe bei öffentlichen und freien Trägern