Offene Daten in der Bildungsarbeit

Open Knowledge Foundation: Mit offenen Daten die Gesellschaft gestalten.

Ermächtigung: Mit digitalen Tools selbst umgehen können, um die Umgebung und die Gesellschaft zu gestalten.

OKF gibt es seit 2011, Jugend Hackt seit 2013 und den Prototype Fund seit 2016.

Weit gefasster Inklusionsbegriff: Gruppen sind heterogen, müssen niemanden extra “dazuholen”, Ausgangslage in der Gesellschaft so gestalten und strukturieren, dass Teilhabe möglich ist

Bundesweit verteilte OK Labs: Gruppen, die sich treffen, programmieren und gestalten, digitales Ehrenamt

Offene Daten: Können und dürfen von allen gleichermaßen genutzt und weiterverbreitet werden.

Beispiele: Schulsanierungskarten, Demographie entlang einer Buslinie, “Jede Schule”, Wheelmap, Broken Lifts

Verschiedene Perspektiven sichtbar machen, Gruppen empowern

Beispiele: Speakerinnen, Heart of Code, Girls make Games

Prototype Fund: 1,5 Mio. € für Open Source Projekte, 35% der geförderten Projekte von Frauen

— PowerPoint-Crash —

Beispiele: Zyklus- und Menstruationstracker

Jugend Hackt: Jugendbildungsprogramm, anfangs mit Themenspektren, aber die Jugendlichen haben selbst jede Menge Ideen.

Beispiel: Orientierung in der Stadt durch Vibra-Boots, weitere Beispiele auf der Jugend-Hackt-Seite

Kommt gerne in der OKF vorbei und fragt nach spezifischen Projekten!